« zurück zur Synchronsprecher - Synchronstimmen Startseite

Synchronsprecher Alicia Vikander = Yvonne Greitzke

synchronsprecher_alicia_vikander

©

Sag es weiter:

Jetzt anfragen

Synchronstimme Alicia Vikander

Stimme 1
Stimme 2
Stimme 3

Biographie Alicia Vikander

*3. Oktober 1988 in Göteborg

Alicia Amanda Vikander ist eine in Schweden geborene Tänzerin und Schauspielerin.

Bereits im zarten Alter von sieben Jahren stand sie in Göteborg, ihrer Heimatstadt, auf der Bühne und spielte über einige Jahre im Stück "Kristina från Duvemåla" mit. Doch in in ihrer Jugend war die Schauspielerei nicht ihre einzige Leidenschaft, die die Aufmerksamket der, immer noch jungen, nordischen Schönheit auf sich zog. Im Fokus stand auch der Tanz, um genauer zu sein Ballett. Mit neun trainierte Vikander in einer professionellen Tanzschule für Ballett und zog mit gerade einmal 15 Jahren in die schwedische Hauptstadt Stockholm, wo sich sich erhoffte noch professioneller ausgebildet zu werden. Aufgrund von mehreren Verletzungen rückte Ballettanz immer mehr in den Hintergrund, wovon ihre Schauspielkarriere profitierte. In ihrer Zeit an der Royal Swedish Ballet School spielte Vikander auch schon in diversen Musicals an der ortsansässigen Oper mit. Danach wirkte sie in unterschiedlichen TV-Formaten mit, so zum Beispiel in Dokumentar- oder Kurzfilmen.

Erste Bekanntheit erlangte Alicia Vikander durch die Seinfeoper "Andra Avenyn", welche ihr weitere Rollen einbrachte. Für ihren ersten Film "Die innere Schönheit des Universums" (2010) erhielt die schöne Schwedin den Rising Star Award beim Stockholmer Filmfestival als beste Nachwuchsdarstellerin. Bereits ein Jahr später wurde sie vom schwedischen Filminstitut als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet (für "Guldbagge").

Durch ihre Darstellung in der neuen Fassung von "Anna Karenina" machte sie auch international auf sich aufmerksam, als sie an der von Keira Knightley und Jude Law in der Rolle der "Kitty" spielte und wurde schnell von Kritikern als großes Nachwuchstalent und Geheimtipp unter den kommenden Stars gehandelt. Dies öffnete Vikander Türen für weitere Blockbuster. Neben der Verfilmung der Whistleblower-Thematik "Inside Wikileaks - Die fünfte Gewalt" (2013), spielte sie ebenfalls in "Seventh Son" (2014), "Ex Machina" (2015) und in ihrem wohl größten Erfolg dem Drama "The Danish Girl" (2015), für welchen sie 2016 mit dem Oscar als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet wurde.

Das schwedische Magazin Elle bezeichnete Alicia Vikander im Frühjahr 2012 als bestgekleidete Frau. Gerüchten zu Folge soll die Schwedin die Nachfolge von Angelina Jolie als Lara Croft antreten und in einem Reboot von "Tomb Raider" mitspielen.
2016 war Vikander kurz mit dem irisch-deutschen Schauspieler Michael Fassbender zusammen, jedoch zerbrach die Romanze recht schnell. Die beiden lernten sich am Set von "The Light Between the Oceans" kennen.

Auszeichnungen von Alicia Vikander:
2016 - Oscar-Gewinnerin als Beste Nebendarstellerin für "The Danish Girl"
2016 - Golden Globe Award-Nominierung als Beste Nebendarstellerin für "The Danish Girl"
2016 - Golden Globe Award-Nominierung als Beste Hauptdarstellerin für "Ex Machina"
2015 - British Independent Film Awards-Nominierung als Beste Schauspielerin für "The Danish Girl"
2015 - Screen Actors Guild Award als Beste Nebendarstellerin für "The Danish Girl"

Die deutsche Stimme von Alicia Vikander ist Yvonne Greitzke, die sie in bisher allen Filmen synchronisierte.