« zurück zur Synchronsprecher - Synchronstimmen Startseite

Synchronsprecher Charlotte Rampling = Krista Posch

synchronsprecher_charlotte_rampling

©

Sag es weiter:

Jetzt anfragen

Biographie Charlotte Rampling

Charlotte Rampling wurde am 5. Februar 1946 in Sturmer, England geboren.

Charlotte begann ihre berufliche Laufbahn zunächst als Fotomodel, bevor sie sich am Royal Court in London als Schauspielerin ausbilden ließ. Ihre erste kleine Rolle hatte Charlotte Rampling 1965 in „Der gewisse Kniff". Durch den Film „Gregory Girl" im Jahr darauf wurde sie einem breiteren Publikum bekannt. Da ihr die Rollenangebote in britischen Produktionen zu flach waren, spielte Charlotte Rampling in den Folgejahren vorwiegend in italienischen Filmen wie Viscontis „Die Verdammten" oder „Der Nachtportier". In den Achtziger Jahren sah man Rampling in Woody Allens „Stardust Memories" oder an der Seeite von Mickey Rourke in „Angel Heart".

Ihre deutsche Stimme wird Charlotte Rampling meist von Krista Posch, aber auch von Viola Sauer, Karin Buchholz, oder Dagmar Dempe geliehen.

Filmographie Charlotte Rampling