« zurück zur Synchronsprecher - Synchronstimmen Startseite

Synchronsprecher Daniel Day-Lewis = Benjamin Völz

synchronsprecher_daniel_day-lewis

©

Sag es weiter:

Jetzt anfragen

Synchronstimme Daniel Day-Lewis

Stimme 1

Biographie Daniel Day-Lewis

Daniel Day-Lewis wurde am 29. April 1957 in London, England geboren.

Er wurde an der Bristol Old Vic School als Schauspieler ausgebildet und gab sein Debüt in „Sunday, Bloody Sunday" 1971. Nach einigen Jahren als Theaterschauspieler kehrte Daniel Day-Lewis mit Filmen wie „Gandhi", „Zimmer mit Aussicht" oder „Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" wieder auf die Leinwand zurück. Für seine Darstellung in „Mein linker Fuß" wurde er 1990 mit dem Oscar für die beste Hauptrolle ausgezeichnet. Nach Rollen in „Der letzte Mohikaner" und „Zeit der Unschuld" wurde Daniel Day-Lewis für „Im Namen des Vaters" für den Oscar und den Golden Globe nominiert. Eine weitere Oscar-Nominierung folgte 2003 für „Gangs of New York". Im Jahr 2008 wurde Daniel Day-Lewis für seine Darstellung in „There Will Be Blood" mit seinem zweiten Oscar als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet.

Seine deutsche Stimme wird Daniel Day-Lewis unter anderem von Benjamin Völz und Frank Glaubrecht geliehen.