« zurück zur Synchronsprecher - Synchronstimmen Startseite

Synchronsprecher Gene Hackman = Hartmut Neugebauer

synchronsprecher_gene_hackman

©

Sag es weiter:

Jetzt anfragen

Synchronstimme Gene Hackman

Stimme 1
Stimme 2

Biographie Gene Hackman

* 30. Januar 1930 in San Bernardino, Kalifornien.

Gene Hackman studierte in New York Journalismus und arbeitete bei einigen Rundfunkstationen im ganzen Land. Anfang der 1950er Jahre beschloss er, Schauspieler zu werden und teilte sich zu Anfangszeiten eine Ein-Zimmer-Wohnung mit Dustin Hoffman und Robert Duvall. 1971 gelang Gene Hackman mit dem New-Hollywood-Klassiker „French Connection - Brennpunkt Brooklyn" der internationale Durchbruch. 1975 spielte er unter der Regie von Arthur Penn in einem der wichtigsten Neo-Noir-Filme „Die heiße Spur". In den 1980er Jahren spielte Gene Hackman in den Superman-Filmen mit Christopher Reeve der Bösewicht und Superman-Gegenspieler Lex Luthor. Große Erfolge konnte Gene Hackman in den 1990er Jahren verbuchen. Unter anderem mit Clint Eastwoods Spätwestern „Erbarmungslos", wofür er einen Oscar als Bester Nebendarsteller erhielt. Es folgten Filme wie „Der Staatsfeind Nr.1", „Schnappt Shorty", „The Birdcage - Ein Paradies für schrille Vögel", „Mexican" und „Die Royal Tenenbaums". Zuletzt sah man Gene Hackman in „Das Urteil" -mit seinem langjährigen Freund Dustin Hoffman- und „Welcome to Mooseport" (2004).

2004 erklärte er in einem Interview, dass er keine weiteren Filmrollen mehr annehmen wird, da er denke, dass seine Schauspielerkarriere vorbei sei.

Die deutsche Synchronstimme von Gene Hackman ist Klaus Sonnenschein oder Hartmut Neugebauer.

Filmographie Gene Hackman