« zurück zur Synchronsprecher - Synchronstimmen Startseite

Synchronsprecher Mark Ruffalo = Norman Matt

© Autoreninformationen ansehen

Mark Ruffalo auf der Premiere von The Kids Are All Right in Berlin (2010) by www.promiflash.de, used under CC BY-SA 3.0 / Photo: https://de.wikipedia.org/wiki/Mark_Ruffalo#/media/File:Mark-Ruffallo-the-kids-are-allright-27-10-10-Berlin-2.jpg / License: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

Sag es weiter:

Jetzt anfragen

Synchronstimme Mark Ruffalo

Stimme 1
Stimme 2
Stimme 3
Stimme 4
Stimme 5
Stimme 6

Biographie Mark Ruffalo

Mark Alan Ruffalo wurde am 22. November 1967 in Kenosha, Wisconsin (USA), geboren.

Mark Ruffalo ist als US-amerikanischer Schauspieler und Produzent bekannt geworden.

Ruffalo wechselte als Teenager mit seiner Familie von Wisconsin nach Virginia Beach, Virginia. An der Junior High sowie der High School versuchte er sich im Wrestling. Nach seinem Abschluss an der First Colonial High School ging er mit seiner Familie nach San Diego und zog später nach Los Angeles, um am Stella Adler Conservatory zu studieren. Dort gründete er mit anderen die Orpheus Theatre Company, bei der Mark als Autor, Produzent, Regisseur und Schauspieler aktiv war. Nebenher arbeitete er als Barkeeper, um sich den Lebensunterhalt zu verdienen.

Sein TV-Debüt gab er 1989 in einer Episode von "CBS Summer Playhouse". 1994 folgte die Fernsehserie "Ein Mountie in Chicago" (Due South) in der er in Folge "09 A Cop, a Mountie, and a Baby" zu sehen war. Für seine Rolle in "This Is Our Youth" (1996) wurde er mit dem Independent Spirit Award nominiert. 1998 erhielt Ruffalo eine Nebenrolle in dem Filmdrama "Studio 54", gefolgt von Ang Lee's "Ride with the Devil" (1999). Bekanntheit erlangte er jedoch erst mit Kenneth Lonergan's Drama "You Can Count on Me" (2000), wo er neben Laura Linney zu sehen war und als Bestes Debüt mit dem Independent Spirit Award nominiert wurde. Neben Robert Redford war Ruffalo 2001 in "Die letzte Festung" (The Last Castle) und neben Nicolas Cage im Kriegsfilm "Windtalkers" (2002) zu sehen. Es folgten Rollen in "Flight Girls" (View from the Top - 2003), zusammen mit seiner Frau Sunrise Coigney in dem Erotik-Thriller "In the Cut" (2003), dem Drama "Vergiss mein nicht!" (Eternal Sunshine of the Spotless Mind - 2004), in der Komödie mit Jennifer Garner "30 über Nacht" (13 Going on 30 - 2004) und neben Tom Cruise und Jamie Foxx in "Collateral" (2004). Ruffalo erhielt zusammen mit Reese Witherspoon die Hauptrolle in der Komödie "Solange du da bist" (Just Like Heaven - 2005). Man sah den Schauspieler neben Jake Gyllenhaal und Robert Downey jr. in "Zodiac – Die Spur des Killers" (2007).

Für seine Darstellung in der Komödie "The Kids Are All Right" (2010) erhielt Mark seine erste Oscar-Nominierung. Ruffalo hatte seinen internationalen Durchbruch mit der Rolle des Hulk. Als solchen sah man ihn 2012 in "Marvel’s The Avengers", 2013 in "Iron Man 3" und 2015 in "Avengers: Age of Ultron". Man kennt Mark zudem aus Filmen wie "Die Unfassbaren – Now You See Me" (2013), "Can a Song Save Your Life?" (Begin Again - 2013) und "The Normal Heart" (2014). Seine zweite und dritte Oscar-Nominierung bekam Mark Ruffalo für die Dramen "Foxcatcher" (2014) und " Spotlight" (2015). Zuletzt sah man Ruffalo in der Fortsetzung "Die Unfassbaren 2" (Now You See Me 2 - 2016).

Die französisch-amerikanischen Schauspielerin Christina Sunrise Coigney heiratete Mark im Jahr 2000. Zusammen hat das Paar einen Sohn und zwei Töchter. 2002 erhielt Mark Ruffalo die Diagnose eines Gehirntumors, der jedoch trotz Komplikationen erfolgreich entfernt werden konnte. Sechs Jahre später starb sein Bruder Scott an den Folgen eines Kopfschusses.

Auszeichnungen (Auszüge):
2016 - Oscar-Nominierung als Bester Nebendarsteller in "Spotlight"
2016 - BAFTA-Nominierung als Bester Nebendarsteller in Spotlight
2015 - Oscar-Nominierung als Bester Nebendarsteller in "Foxcatcher"
2015 - Golden Globe Award-Nominierung als Bester Nebendarsteller in "Foxcatcher"
2015 - Golden Globe Award-Nominierung als Bester Hauptdarsteller in einer Mini-Serie oder TV-Film in "The Normal Heart"
2015 - BAFTA-Nominierung als Bester Nebendarsteller in "Foxcatcher"
2014 - Primetime Emmy Award-Gewinner für einen hervorragenden Fernsehfilm in "The Normal Heart"
2011 - Oscar-Nominierung als Bester Nebendarsteller in "The Kids Are All Right"
2011 - BAFTA-Nominierung als Bester Nebendarsteller in "The Kids Are All Right"

Die deutsche Synchronstimme von Mark Ruffalo ist hauptsächlich Norman Matt. In einzelnen Fällen wird ihm die deutsche Stimme auch von Markus Pfeiffer, Matthias Hinze, David Nathan, Michael Lott, Hans-Jürgen Wolf, Dietmar Wunder, Florian Halm, Philipp Brammer, Viktor Neumann, Michael Deffert oder David Nathan geliehen.

Filmographie Mark Ruffalo