« zurück zur Synchronsprecher - Synchronstimmen Startseite

Synchronsprecher Meg Ryan = Ulrike Möckel

synchronsprecher_meg_ryan

© Autoreninformationen ansehen

Meg Ryan at Metropolitan Opera's 2010-11 Season Opening Night - "Das Rheingold" by David Shankbone, used under CC BY 3.0 / Photo: https://de.wikipedia.org/wiki/Meg_Ryan#/media/File:Meg_Ryan_2_Met_Opera_2010_Shankbone.jpg / License: https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/

Sag es weiter:

Jetzt anfragen

Biographie Meg Ryan

Meg Ryan wurde am 19. November 1961 in Fairfield, Connecticut geboren. Ihr bürgerlicher Name ist Margaret Mary Emily Anne Hyra.

Nach der Trennung ihrer Eltern 1976 lebte Meg bei ihrem Vater und studierte Kommunikationswissenschaften in New York. Ihr Leinwanddebüt gab Meg Ryan 1981 in „Die wilden Reichen". International bekannt wurde sie mit Filmen wie „Top Gun" (1986) oder „Harry und Sally" (1989). Große Popularität erreichte Meg Ryan auch durch „Schlaflos in Seattle", „French Kiss" und „E-Mail für dich".

Ihre deutsche Stimme wird Meg Ryan überwiegend von Ulrike Möckel geliehen.

Filmographie Meg Ryan