« zurück zur Synchronsprecher - Synchronstimmen Startseite

Synchronsprecher Robert Duvall = Friedrich Georg Beckhaus

synchronsprecher_robert_duvall

©

Sag es weiter:

Jetzt anfragen

Biographie Robert Duvall

Robert Duvall wurde am 5. Januar 1931 in San Diego, Kalifornien geboren.

Er begann seine Laufbahn als Theaterschauspieler am Broadway in den fünfziger Jahren. Es folgten Rollen in Fernsehserien. Im Kino war Robert Duvall erstmals 1962 an der Seite von Gregory Peck in dem Film „Wer die Nachtigall stört" zu sehen. Duvall lebte damals übrigens mit Dustin Hoffman und Gene Hackman in einer WG. Er spielte in „M*A*S*H" von Robert Altman, Francis Ford Coppola's „Apocalypse Now" oder „THX 1138" von George Lucas. 1972 wurde Robert Duvall für seine Rolle in „Der Pate" und sieben Jahre später für „Apocalypse Now" für den Oscar nominiert, 1984 erhielt er den Oscar für die beste Hauptrolle in „Comeback der Liebe". Duvall's Darstellung in „Apostel!" (1997) und „Zivilprozess" (1998) brachte ihm zwei weitere Oscar-Nominierungen ein.

Seine deutsche Stimme wird Robert Duvall in seinen neueren Filmen von Friedrich Georg Beckhaus geliehen, in „Der Pate" oder „THX 1138" synchronisierte ihn Norbert Langer.

Filmographie Robert Duvall