« zurück zur Synchronsprecher - Synchronstimmen Startseite

Synchronsprecher Russell Crowe = Martin Umbach

synchronsprecher_rusell_crowe

©

Sag es weiter:

Jetzt anfragen

Synchronstimme Russell Crowe

Stimme 1

Biographie Russell Crowe

* 7. April 1964 in Wellington, Neuseeland

Als einer von zwei Brüdern zog Russel Crowe in jungen Jahren mit seiner Familie von seiner Geburtsstadt, der neuseeländischen Insel Wellington, nach Australien, wo seine Familie einen Catering Service gründete, der Filmsets und -crews belieferte. Hier enstand bereits der erste Kontakt zur Filmindustrie. Im Alter von gerade mal acht Jahren erhielt Crowe seine erste kleine Rolle in einer TV-Show namens "Spyforce".
Später, anfangs der 90er, folgten weitere Rollen in TV-Serien "Nachbarn" oder "Living with the Law". Russel Crowes erste Filmrolle erhielt er im Antikriegsdrama "Prisoners of the Sun / Blood Oath".

Erste internationale Erfolge feierte er 1992 mit "Romper Stomper" in der Rolle eines Skinheads. Einem breiten Publikum wurde Russell Crowe 1997 durch „L.A. Confidential" bekannt. 1999 spielte er in „Insider" mit, für den er seine erste Oscarnominierung als bester Hauptdarsteller erhielt . Den Preis gewann Russell Crowe ein Jahr später für „Gladiator". Daraufhin folgten viele Rollen für etwaige Action-Produktionen, wählte aber hier sorgsam die Angebote aus um als Schauspieler nicht in ein bestimmtes Genre gepresst zu werden. Für seine Leistung in „A Beautiful Mind" (2001) wurde Russell Crowe wieder für den Oscar nominiert, gewann aber nicht.
Bis heute ist Russel Crowe immer wieder in großen Filmen und Blockbustern zu sehen, wie zum Beispiel in "American Gangster" (2007), "Der Mann der niemals lebte" (2008), "Les Misérables" (2013) oder "The Nice Guys" (2016).

Neben der Schauspielerei ist er auch Filmproduzent und Musiker. 2007 gründete er seine eigene Produktionsfirma Fear of God Films, deren erstes Projekt die Co-Produktion von "Robin Hood" (2010) war. Seit seiner Jugend singt er in seiner Band. Der Bandname wurde 2005 von "30 Odd Foot of Grunts" in "The Ordinary Fear of God", Crowe wollte den Namen zwar ändern, jedoch die Initalien der Band nicht.

Auszeichnungen von Russel Crowe (Auszüge):
2009 - Empire Award-Gewinner als Actor Of Our Lifetime für Lebensleistung
2005 - Golden Globe-Nominierung als Bester Hauptdarsteller in der Kategorie Drama für "Das Comeback"
2001 - Golden Globe-Gewinner als Bester Hauptdarsteller in der Kategorie Drama für "A Beautiful Mind"
2001 - Oscar-Nominierung als Bester Hauptdarsteller für "A Beautiful Mind"
2001 - British Academy Film Award-Gewinner als Bester Darsteller für "Gladiator"
2000 - Oscar-Gewinner als Bester Hauptdarsteller für "Gladiator"
2000 - British Academy Film Award-Gewinner als Bester Darsteller für "A Beautiful Mind"
1999 - Oscar-Nominierung als Bester Hauptdarsteller für "Insider"

Im deutschsprachigen Raum wird Russell Crowe meist von Martin Umbach oder Thomas Fritsch synchronisiert.

Filmographie Russell Crowe