« zurück zur Synchronsprecher - Synchronstimmen Startseite

Synchronsprecher Christopher Walken = Frank Glaubrecht

synchronsprecher_christopher_walken

© Autoreninformationen ansehen

Christopher Walken at the Vanity Fair party to kick of the 2009 Tribeca Film Festival by David Shankbone, used under CC BY-SA 3.0 / Photo: https://de.wikipedia.org/wiki/Christopher_Walken#/media/File:Christopher_Walken_at_the_2009_Tribeca_Film_Festival.jpg / License: https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/

Sag es weiter:

Jetzt anfragen

Synchronstimme Christopher Walken

Stimme 1

Biographie Christopher Walken

Christopher Walken wurde am 31. März 1943 in Queens, New York als Sohn eines deutschen Einwanderers und einer Schottin geboren.

Nachdem er seine Studium an der Hofstra University ohne Abschluss beendete, begann er seine Karriere zunächst als Tänzer am Theater, bevor er sich der Schauspielerei zuwendete. Walken gab sein Kinodebut 1969 in „The Three Musketeers". 1985 übernahm Christopher Walken die Rolle des Bösewichts Zorin in „James Bond - Im Angesicht des Todes". Er spielte in „Batmans Rückkehr", Tarrantinos Kultfilm „Pulp Fiction" oder „Sleepy Hollow". 2002 wurde Christopher Walken für „Catch Me If You Can" für den Oscar für die beste Nebenrolle nominiert.

Seine deutsche Stimme wird Christopher Walken häufig von Frank Glaubrecht und Bodo Wolf, aber auch von Christian Berkel, Erich Ludwig, Johann Fantini, Joachim Höppner, Joachim Tennstedt, Michael Christian, Thomas Fritsch, Uwe Paulsen, Frank-Otto Schenk, Randolf Kronberg, Lutz Riedel, Christian Brückner, Michael Rüth, Helmut Gauß, Gerhart Hinze, Uwe Büschken, Norbert Gescher, Holger Mahlich, Heiner Lauterbach, Ingo Albrecht, Volker Brandt, Leon Rainer, Hans Oldenbürger, Ulrich Gressieker, Ulrich Matthes, Helmut Zierl, Christian Rode, Thomas Petruo und Tommi Piper geliehen.

Filmographie Christopher Walken