synchronsprecher_christian_brueckner

© Autoreninformationen ansehen

Sag es weiter:

Jetzt anfragen

Synchronsprecher Christian Brückner

Stimme 1
Stimme 2
Stimme 3

Biographie Christian Brückner

Christian Brückner ist u.a. die deutsche Synchronstimme von Robert De Niro, Denzel Washington, Harvey Keitel, Burt Reynolds, Bo Hopkins, Christopher Walken, Jack Nicholson, Kevin Kline, Jon Voight, Armand Assante, Elliott Gould, Jeremy Renner, Michael York, Willem Dafoe und Don Lino (im Original gesprochen von Robert De Niro, im Film "Große Haie - Kleine Fische").

Christian Brückner wurde am 17. Oktober 1943 in Waldenburg geboren und ist als Schauspieler sowie Hörspiel- und Synchronsprecher deutschlandweit bekannt. Als sogenannte Off-Stimme begeistert er seit Jahren in Dokumentarfilmen oder als Rezitator.

Auch in zahlreichen musikalischen Werken ist Christian Brückners Stimme vertreten:
1997 - Drei Teile Gold (Tim Isfort Orchester)
1997 - Nachteulen (Tim Isfort Orchester)
2007 - Winnetou du warst mein Freund
2007 - Zwischen Texas, Arizona, Neu Mexiko...
2007 - Mein Henrystutzen und mein Bärentöter
2007 - Gestatten Sie eine Frage, Herr Doktor...
2007 - Hierauf ein gräßlicher Schrei
2007 - Ja, ich habe das Alles...
2007 - Geehrtester Herr! Meine erste Bitte an Sie...
2007 - Ich spreche und schreibe: französisch, englisch...
2007 - Es ist Dienstag früh Punkt sieben...
2007 - Wie lange ich ohne Besinnung...
2007 - Dieser allerorts beliebte und viel bekannte...
2007 - Von den südlichen Ausläufen...
2007 - Oft ist er zwischdurch im Zimmer...
2007 - Er sprang auf mich ein...
2007 - Kiekhi Petra rief ein Indianerwort...

Auszug - Auszeichnungen:
Den Adolf-Grimme-Preis erhielt Christian Brückner für herausragende Sprecherleistungen im Jahre 1990. Gefolgt vom Lesewerk-Preis als Ehrenpreisträger im Jahr 2006. Im Jahr 2012 wurde ihm der Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises für sein Lebenswerk verliehen.

Nice to know:
In Fachkreisen trägt Christian Brückner den Spitznamen "THE VOICE".
Und zu Hause spricht er nie mit der Stimme von Robert de Niro.