« zurück zur Synchronsprecher - Synchronstimmen Startseite

Synchronsprecher Franco Nero = Klaus Kindler

synchronsprecher_franco_nero

©

Sag es weiter:

Jetzt anfragen

Synchronstimme Franco Nero

Stimme 1

Biographie Franco Nero

Franco Nero wurde am 23. November 1941 in San Prospero, Italien geboren.

Er wuchs in Parma auf und sammelte bei Schulaufführungen erste Theatererfahrung. 1963 war Franco Nero in „Das ausgeliehene Mädchen" erstmals im Kino zu sehen. Weltweit bekannnt wurde Nero durch seine Titelrolle in dem Italowestern "Django", die er auch in den Fortsetzungen „Django - Sein Gesangsbuch war der Colt", „Django, der Rächer" und „Mit Django kam der Tod" übernahm. Für ähnliche Rollen wurde Franco Nero in Filmen wie „Die gefürchteten Zwei" oder „Zwei Companeros" besetzt. Um sich von seinem Westernimage zu distanzieren, spielte er auch in zahlreichen Filmen anderer Genres, darunter einige Filme über die italienische Mafia, wie „Der Tag der Eule". Einem breiten Publikum ist Nero auch durch Filme wie „Mussolini - Die letzten Tage" oder „Wolfsblut" nach Jack London bekannt.

Seine deutsche Stimme wurde Franco Nero u.a. von Klaus Kindler geliehen.

Filmographie Franco Nero